Auf den unten angegebenen Seiten stehen für Sie Informationen über mögliche Hilfen für Kinder, die eine Behinderung haben und eine Kindertagesstätte oder Schule besuchen oder besuchen möchten.
      
Auch die Ansprechpartner sind dort zu finden.     

  1. Inklusive Bildung
  2. Integration in Kindertagesstätten
  3. Pädagogische Frühförderung

Wiesbaden ist Modellregion für inklusive Bildung. In einer Kooperationsvereinbarung haben das Land Hessen und die Landeshauptstadt sich verpflichtet, Schritt für Schritt die Voraussetzungen für die inklusive Beschulung von behinderten und nicht-behinderten Kindern – so wie in der UN-Behindertenrechtskonvention vorgesehen – zu schaffen.

Ab sofort finden Eltern, Schulen und Inklusionsinteressierte unter dem Internetauftritt „Inklusive Bildung in Wiesbaden“ Informationen und Ansprechpartner zu zahlreichen die inklusive Bildung betreffenden Themen und Fragen:
Inklusiver Unterricht, Eingliederungshilfe, Barrierefreiheit an Schulen, Inklusion in der Nachmittagsbetreuung, Veranstaltungshinweise.

Integration von behinderten und von Behinderung bedrohte Kindern in Kindertagesstätten

Ziel der Hilfe ist es, allen Kindern den Besuch einer wohnortnahen Kindertagesstätte zu ermöglichen.
Für Kinder mit Behinderung oder von einer Behinderung bedrohte Kinder wird dazu Eingliederungshilfe nach § 53 SGB XII in Verbindung mit den §§ 55, 56 SGB IX gewährt.

Die Antragstellung erfolgt über die Koordinationsstelle für Behindertenarbeit, die die Integration der Kinder unterstützt und begleitet.
Die Hilfen werden von Mobilen Diensten erbracht. Sie entwickeln einen individuellen Plan für das betroffene Kind.

Die Mitarbeiterinnen der Mobilen Dienste fördern und begleiten das Kind, leisten gegebenenfalls erforderliche pflegerische Hilfen, bieten Beratung der Eltern und /oder der Kindertagesstätte an und arbeiten mit anderen Fachstellen zusammen.

Die Träger der Mobilen Dienste sind:

Känguru:
Telefon 0611-13578282
E-Mail: johannes.schulz@ifb-stiftung.de

Lebenshilfe Wiesbaden e.V.:
Telefon 0611-6907538
E-Mail: mobilerdienst@lebenshilfe-wiesbaden.de
Die Webseite finden Sie hier.

JUH:
Telefon 0611-50400860
E-Mail: elke.klein@johanniter.de
Die Internetseite finden Sie hier.

Sie finden die Koordinationsstelle für Behindertenarbeit im Amt für Soziale Arbeit, Konradinerallee 11, 65189 Wiesbaden

Das Gebäude ist barrierefrei:

Ihre Ansprechpartner sind:

Herr Wolfgang Schüler    Tel.: 0611 - 31-5622  

Frau Petra Weber            Tel.: 0611 - 31-3491  

Frau Ellen Wilde              Tel.: 0611 - 31-4658 

Frau Judith Leichtfuß       Tel.: 0611 - 31-3539  

Termine können gerne telefonisch oder per Mail vereinbart werden. Die entsprechende E-Mail
lautet: koordinationsstelle-fuer-behindertenarbeit@wiesbaden.de



 

Pädagogische Frühförderung

Eltern behinderter Kinder können bei den Frühförderstellen der Lebenshilfe, von Känguru und den Frühförderstellen für Sinnesgeschädigte Beratung und Förderung beantragen.
Die Antragsvordrucke sind direkt bei den Frühförderstellen erhältlich.
Die Hilfe erfolgt einkommensunabhängig.


Das Amt für Soziale Arbeit entscheidet über die Inanspruchnahme von Eingliederungshilfe auf der Grundlage von Paragraf 53 Sozialgesetzbuch (SGB XII) in Verbindung mit den Paragrafen 55, 56 Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX).

Sie können mit den einzelnen Frühförderstellen unter folgenden Links Kontakt aufnehmen: